über candARCH.de

Der Name dieser Website kommt vom lateinischen candidatus/candidata architecturae. Der Pseudotitel "cand.arch." steht für Studenten der Architektur, also Kandidaten für den Beruf des Architekten.

Warum so ein Angebot?

Es gibt viele Internet-Angebote für Studenten und genauso viele für Architekten. Aber wenige haben speziell etwas für Architekturstudenten zu bieten. Oder wozu brauchen Archis einen eBusiness-Recruiting-Workshop?

candARCH.de ist die Internet-Startseite für Architekturstudenten. Hier finden sie Wettbewerbe, Workshops, eine gepflegte Linkliste und nicht zuletzt - ihresgleichen:

Hier können sich Studenten mit Adresse, Studienschwerpunkten u.v.m. in eine Datenbank eintragen. Damit entsteht ein einmaliges Linkverzeichnis zu im Internet veröffentlichten Studentenarbeiten. Und so werden Homepages auch von Leuten gefunden, die weder den Namen des betreffenden Studenten noch sonstwas kennen, denn candARCH.de ist gut in den Suchmaschinen und Webkatalogen plaziert.
Zudem erhalten Architekturbüros mit dieser Datenbank eine komfortable Möglichkeit, sich einen überblick über studentische Arbeiten zu verschaffen und mit Studenten in Kontakt zu treten.

candARCH.de wiederholt nicht, was im Internet bereits vorhanden ist, sondern bietet Neues. Eine vergleichbare Datenbank von Studentenwebsites gibt es bislang nicht. Ebenso eine laufend aktualisierte Übersicht über Wettbewerbe und Workshops, die sich speziell an Architekturstudenten richten.
Auf anderweitige ergiebige Angebote wird in einem umfangreichen Linkkatalog verwiesen.

Zwei eMail-Newsletter ergänzen das online-Angebot:
Der zweimonatlich erscheinende candARCH.de-Newsletter informiert über Architektur-Publikationen im Internet, gelungene Netzauftritte von Studenten, den Arbeitsmarkt für Architekten und vieles mehr. Das Wettbewerbe-Update benachrichtigt die Abonnenten alle zwei Wochen über neu ausgelobte Studentenwettbewerbe.


Wer macht das?

candARCH.de ist ein Projekt von Daniel Vieser, Architekturstudent an der TH Karlsruhe. Die Domain candARCH.de war ursprünglich zur Veröffentlichung eigener Arbeiten gedacht. Die "Erkenntnis", daß man wohl kaum der "cand. arch." schlechthin sein kann, führte zur Idee, candARCH.de zu einer Adresse für alle Archis zu machen.

candARCH.de startete am 5. Juni 2001.

Das Projekt finanzierte sich fast drei Jahre lang aus dem eigenen Geldbeutel. Seit 2004 werden zunehmend kostenpflichtige Inhalte und Produkte angeboten.
www.candarch.de